Bestellen Sie kostenlos die
kleine spanische Weinpost.
So bleiben Sie immer ĂĽber
Carlos' aktuelle Angebote +
Veranstaltungen informiert.


Sherry: 21 Artikel
Sie sind hier: / Sherry
 
Sherry

Sherry ist einer der ältesten Weine der Welt und ein echter Spanier. Sherry dürfen sich nur die aufgespriteten Weine aus der Region um die Orte Jerez, Sanlúcar de Barrameda und El Puerto de Santa María nennen. Das Besondere in dieser Gegend sind die weißen Albarizaböden, die in dieser heißen Region die Feuchtigkeit im Boden speichern; der atlantische Wind Poniente, ...  

... der die salzhaltige Luft landeinwärts trägt und die Palomino-Traube.

Sehr beliebt waren die Weine aus Jerez im Vereinigten Königreich, die diesem Wein den Namen Sherry gaben.

Seite 1 / 3
| 1 2 3 | »

Artikel pro Seite: 10 20 50 100
Sortieren nach:   Titel   Preis
Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Fino Eléctrico en Rama
Fino Eléctrico en Rama, Bodegas Toro Albalá, D.O. Montilla-Moriles
Dieser Fino wird aus der Pedro Ximénez Traube gewonnen und reift mindestens 5 Jahre in der Solera unter einer Hefeschicht! Ungemein dicht, fruchtig und trotzdem trocken!
Guia Penin 2016 88/100 Punkte
Sherry trocken
Alkoholgehalt 15,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau Ausbau unter einer Hefeschicht fĂĽr mehr als 5 Jahren
Trinktemperatur 6 - 8 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 1 g/l
Speiseempfehlung Meeresfrüchte, Manchego Käse
Lagerfähig bis 2020
Säure 3,5 +/- 0,5 g/l
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Fino Eléctrico en Rama - ein trockener Likörwein

Die Pedro Ximénez-Trauben für diesen Fino wachsen südlich von Coroba auf weißen Albariza-Böden, sie werden sorgfältig selektiert und sanft gepresst. Nur der erste Presswein wird vergoren und reift unter der Florschicht. Ist die Hefeschicht aufgezehrt wird dem Wein Weindestillat zugegeben bis er einen Alkoholgehalt von 15 % aufweist. Nach mehr als 5 Jahren Reife unter einer Florschicht entwickeln sich Aromen von Mandeln und Brotstücken. Freuen Sie sich auf das Besondere!

Weinbeschreibung

Leuchtendes Gelb. Aroma Florhefe, wenig Hefen, pikant. Am Gaumen schöne Säure, zartbitter, würzig, lang.

Guía Penin 2016: 88/100 Punkte 

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Barbadillo Cream Sherry
Barbadillo Cream Sherry, Bodegas Barbadillo, D.O. Jerez
Ein gehaltvoller Sherry aus der Palomino- und der Pedro Ximénez-Traube.
Sherry halbtrocken
Alkoholgehalt 17,5 %
Rebsorten Palomino und Pedro Ximenez
Ausbau oxidativer Ausbau
Trinktemperatur 14 - 16 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 135g/l
Speiseempfehlung kräftige Käsesorten, würzige Knabbereien, Gebäck, Eis, Obstsalat
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Nuss & Rosine im Glas: Barbadillo Cream Sherry

In diesem Cream Sherry  treffen die Palomino-Traube und die von Natur aus bereits sehr süßen Pedro Ximénez aufeinander. Die Palomino-Traube bringt die Säurestruktur und die Pedro Ximénez sorgt für Süße und Fruchtaroma verantwortlich.
Ein Cream hat nur ca. ein Viertel der Süße eines klassischen Pedro Ximénez Sherry und kann daher vielseitiger eingesetzt werden. Der Barbadillo Cream Sherry ist ein schöner Begleiter beim Genuß kraftvoll-aromatischer Käsesorten oder gut gewürzten Knabberspäßen (Salzmandeln, Rosmarinchips u.ä.) - das Gegenspiel der Aromen ist ein sehr interessantes.
Eis, Obstsalate oder Gebäck bereichert er um eine besondere aromatische Note.

Weinbeschreibung

Dunkel goldfarben. Aroma nussig, rauchig, mit einem feinen Hauch von Kirschen und zarten Noten von tropischen Früchten. Sanft und geschmeidig.

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Barbadillo Manzanillo Extra Dry
Barbadillo Manzanillo Extra Dry, Bodega Barbadillo, D.O. Jerez
Frisch und leicht salzig: Ein Fino mit Wiedererkennungswert.
Sherry trocken
Alkoholgehalt 15,0 %
Rebsorten Palomino
Ausbau unter der Hefe, mindestens 3 Jahre Solera
Trinktemperatur 12 - 15 ° C
Dekantierzeit keine
Speiseempfehlung MeeresfrĂĽchte, Fisch und Tapas
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Frische Meeresbrise im Glas: Der Barbadillo Manzanillo Extra Dry

Die Fenster der Weinkellerei Barbadillo sind zum Atlantik ausgerichtet. Auf diese Weise kann die salzige Meeresbrise in die Fässer gelangen und den Geschmack des Barbadillo Manzanillo Extra Dry prägen.
Ein Manzanilla gehört zu den trockenen Sherrysorten, auch Fino genannt. Er muss mindestens 3 Jahre unter dem speziellen Hefeflor reifen, um seinen typischen Geschmack zu entwickeln. Für das richtige Genußerlebnis muß dieser Sherry gut gekühlt getrunken werden.
Aufgrund seiner Sanftheit ist dieser Manzanilla ein gute Wahl für Neulinge in der Welt des Sherry.

Dieser Wein passt gut zu Sushi - mehr lesen Sie hier.

Weinbeschreibung

Hellgelb im Glas. Feine Noten von gebrannten Mandeln, Gebäck und Trüffeln. Leicht salzig und sehr frisch.

 

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Fino del Lagar Eléctrico
Fino del Lagar Eléctrico, Bodegas Toro Albalá, D.O. Montilla-Moriles
Dieser Fino wird aus der Pedro Ximénez Traube gewonnen und reift mindestens 10 Jahre in der Solera!
Guia Penin 2015 89/100 Punkte
Sherry trocken
Alkoholgehalt 15,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau Reduktiver Ausbau fĂĽr mehr als 10 Jahren
Trinktemperatur 6 - 8 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 1 g/l
Speiseempfehlung MeeresfrĂĽchte, frittierter Fisch
Lagerfähig bis 2020
Säure 3,5 +/- 0,5 g/l
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Fino del Lagar Eléctrico - ein trockener Likörwein

Die Pedro Ximénez-Trauben für diesen Fino wachsen südlich von Coroba auf weißen Albariza-Böden, sie werden sorgfältig selektiert und sanft gepresst. Nur der erste Presswein wird vergoren und reift unter der Florschicht. Ist die Hefeschicht aufgezehrt wird dem Wein Weindestillat zugegeben bis er einen Alkoholgehalt von 15 % aufweist. Nach mehr als 10 Jahren Reife entwickeln sich Aromen von Hefe und Mandeln. Freuen Sie sich auf das Besondere!

Weinbeschreibung

Strohgelb mit olivgrünen Nuancen. Leicht, aber zugleich komplex. Hefearomen paaren sich mit Mandeln und Tabak. Trocken mit einer angenehmen Säure und leichten Bitterstoffen. Salzigen Tönen, aber trotzdem sanft und lang anhaltend.

 

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Barbadillo Pedro Ximénez
Barbadillo Pedro Ximénez, Bodegas Barbadillo, D.O. Jerez
Ein klassischer PX: Dunkel, sĂĽĂź und intensiv aromatisch.
Sherry lieblich
Alkoholgehalt 19,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau oxidativer Ausbau
Trinktemperatur 10 - 12 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 400g/l
Speiseempfehlung Fruchtsalat, Eis, SĂĽĂźspeisen
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Süßes Temperament aus Spanien: Barbadillo Pedro Ximénez

Dieser Sherry wird ausschließlich aus Pedro Ximénez Trauben gekeltert. Diese wurden vor der Gärung zudem noch an der Sonne getrocknet. Er weist somit einen sehr hohen, natürlichen Zuckergehalt auf.
Der Barbadillo Pedro Ximénez ist ein recht junger Sherry, dessen ausgeprägte Aromen daher von einer angenehmen Leichtigkeit getragen werden.

Weinbeschreibung

Mahagonifarben bis schwarzbraun. Aromen von Schokolade, Pflaume und getrockneten Früchten.

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Marqués de Poley Oloroso
Marqués de Poley Oloroso, Bodegas Toro Albalá, D.O. Montilla-Moriles
Dieser Oloroso reifte mindestens 15 Jahre in einer Solera aus amerikanischer Eiche. Licht- und wärmegeschützt ist er unbegrenzt haltbar.
Guia Penin 2015 89/100 Punkte
Sherry lieblich
Alkoholgehalt 17,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau oxidativer Ausbau fĂĽr 35 Jahre
Trinktemperatur 10 - 12 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 15 g/l
Speiseempfehlung Geröstete Mandeln, Geräuchertes oder stark gereifter Käse.
Lagerfähig bis 2025
Säure 6,2 +/- 0,5 g/l
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Marqués de Poley Oloroso

Dieser Oloroso ist das Ergebnis des oxidativen Ausbaus in Fässern aus amerikanischer Eiche. Der Wein wird mindestens 15 Jahre in den Barriques unter der Einwirkung von Sauerstoff gelagert, bis er seine volle Komplexität erreicht und den wunderbaren bernsteinfarbenen Ton mit orange-goldenen Akzenten annimmt. Freuen Sie sich auf das Besondere!

Weinbeschreibung

Gold-bernsteinfarben mit einem Karamellrand. In der Nase entwickeln sich warme Eichenholzaromen, Torf, etwas Dörrobst und Schokolade mit salzigen Noten. Im Mund samtig weich, vollmundig und herb mit Anklängen von Karamell und Dörrobst. Dieser Oloroso endet in einem langen Finale, das aufgrund des leicht salzigen Geschmacks an einen Fino erinnert.

 

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Marqués de Poley Cream Pedro Ximénez
Marqués de Poley Cream Pedro Ximénez, Bodegas Toro Albalá, D.O. Montilla-Moriles
Dieser Cream ist eine Melange aus Oloroso und einem Süßwein aus der Pedro Ximénez-Traube und reifte mindestens 10 Jahre in einer Solera aus amerikanischer Eiche.
Sherry lieblich
Alkoholgehalt 17,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau oxidativer Ausbau fĂĽr mehr als 10 Jahren
Trinktemperatur 10 - 12 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 140 g/l
Speiseempfehlung dunkele Schokolade, Mandelgebäck
Lagerfähig bis 2025
Säure 4,0 +/- 0,5 g/l
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Marqués de Poley Cream Pedro Ximénez

Der Marques de Poley Cream ist eine Cuvée aus einem Oloroso und einem Süßwein aus der Pedro Ximénez-Traube. Der oxidative Ausbau in Fässern aus amerikanischer Eiche für eine Zeitspanne von mindestens 10 Jahre im Solera-Verfahren sorgt für Komplexität und eine reife dunkelbraune Farbe. Freuen Sie sich auf das Besondere!

Weinbeschreibung

Schöne Mahagonifarbe mit bernsteinfarben und rotbraunen Reflexen. In der Nase verspüren wir Aromen von Wal- und Haselnüssen, Pfirsichen, Pattisierie und Karamel. Im Mund samtig weich und balsamisch, fein strukturiert und edel. Vollmundig mit leichten Anklängen von salzigen, zartbitteren Noten, die aber gleich von der Süße des Pedro Ximénez gelöscht werden. Ein langes Finale mit Noten von Kakao, Patisserie, Haselnüssen, aber auch Dörrobst, getrockneten Pfirsichen und kandierter Orangenschale.

 

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Gran Barquero Oloroso
Gran Barquero Oloroso, Bodegas PĂ©rez Barquero, D.O. Montilla-Moriles
Ein dichter Oloroso mit feinen Rauchnoten und kräftigen Nussaromen.
Guia Penin 2015 90/100 Punkte
Sherry trocken
Alkoholgehalt 19,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau oxidativer Ausbau
Trinktemperatur 14 - 16 ° C
Dekantierzeit keine
Speiseempfehlung Fischgerichte und Tapas
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Weich, dunkel, intensiv: Der Gran Barquero Oloroso

Die Sherry-Kellerei ist eine Institution in Montilla-Moriles und die Sherrys von Pérez Barquero gehören zu den "1001 Weinen, die man gekostet haben sollte bevor man stirbt" (Neil Beckett).
Dieser "duftende" (oloroso) Sherry überzeugt mit einem ansprechenden Bouquet, aromatischer Dichte und einer angenehmen Weichheit am Gaumen.
Der Gran Barquero Oloroso eignet sich nicht nur als Aperitif, sondern auch als interessante Menübegleitung. Er besteht auch ein Solo mit geschmackvoller Bravour.

Weinbeschreibung

Jodfarben mit bernsteinfarbenem Saum. Aroma komplex, ausdrucksvoll, Tabak, Zedernholz, Feingebäck. Am Gaumen kraftvoll, geschmackvoll, würzig, mit Anklängen von Solera.

Guía Penin: 90/100 Punkten
Für Informationen zum Guia Penin klicken Sie hier.

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Gran Barquero Pedro Ximénez
Gran Barquero Pedro Ximénez, Bodegas Pérez Barquero, D.O. Montilla-Moriles
Wohlriechend und unglaublich cremig verwöhnt der Gran Barquero Pedro Ximénez Nase und Gaumen.
Guia Penin 2015 91/100 Punkte
Sherry lieblich
Alkoholgehalt 15,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau oxidativer Ausbau
Trinktemperatur 10 - 12 ° C
Dekantierzeit keine
Speiseempfehlung Blauschimmelkäse, Obstsalat, Eis, dunkle Schokolade
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Geschmeidige Süße mit feiner Würze: Gran Barquero Pedro Ximénez

Die Bodega Pérez Barquero ist eine Institution in der D.O. Montilla-Moriles. Mit diesem PX ist ihr ein unvergleichlich dichter und samtiger Sherry gelungen, der pur eine süße Verführung ihrer Geschmacksknospen darstellt.
Als Beigabe zu Eis, Obstsalat oder Kuchen ist der Gran Barquero Pedro Ximénez ein herausragender aromatischer Pluspunkt.

Weinbeschreibung

Dunkles Mahagonibraun. Aroma komplex, leicht alkoholisch, getrocknete Früchte, Röstaromen, balsamisch, mit Charakter, geröstete Mandeln. Am Gaumen süß, fett, geschmeidig, kraftvoll, konzentriert.

Guía Penin: 91/100 Punkten
Für Informationen zum Guia Penin klicken Sie hier.

Spanischer Sherrybei Carlos Vinos - Bombilla Electrico en Rama
Bombilla Electrico en Rama, Bodegas Toro Albalá, D.O. Montilla-Moriles
Dieser Fino wird aus der Pedro Ximénez Traube gewonnen und reift drei Jahre in der Solera unter einer Hefeschicht! Ungemein dicht, fruchtig und trotzdem trocken!
Sherry trocken
Alkoholgehalt 15,0 %
Rebsorten Pedro Ximenez
Ausbau Ausbau unter einer Hefeschicht fĂĽr mehr als 5 Jahren
Trinktemperatur 6 - 8 ° C
Dekantierzeit keine
Restzuckergehalt 1 g/l
Speiseempfehlung Meeresfrüchte, Manchego Käse
Lagerfähig bis 2020
Säure 3,5 +/- 0,5 g/l
Zusatzstoffe/Allergene enthält Sulfite
Details >>

Bombilla Eléctrico en Rama - ein trockener Likörwein

Dieser Fino in Form einer Glühbirne erinnert daran, dass auf dem heutigen Grundstück früher ein kleines Elektriziätswerk stand. Die Leute von Aguilar de la Frontera witzeln heute noch, dass die Mitarbeiter von Toro Albalá aus diesem Grund zumeist " unter Strom stehen".

Dieser Fino wird aus der Pedro-Ximénez-Traube gewonnen, die südlich von Coroba auf weißen Albariza-Böden wachsen. Nach der Lese werden sie sorgfältig selektiert und sanft gepresst. Nur der erste Presswein wird vergoren und reift unter der Florschicht. Ist die Hefeschicht aufgezehrt wird dem Wein Weindestillat zugegeben bis er einen Alkoholgehalt von 15 % aufweist. Nach nur drei Jahren Reife unter einer Florschicht entwickeln sich Aromen von Birnen, Mandeln und Brotstücken. Freuen Sie sich auf das Besondere!

Weinbeschreibung

Farbe: Leuchtendes Gelb.
Aromen: Birne, Mandeln, Florhefe, wenig Hefen, geröstetes Brot, pikant.
Am Gaumen: schöne Säure, fruchtig, zartbitter, würzig, lang.

Spanischer Sherry bei Carlosvinos.de

Das Besondere des Sherry

Nur die Weine, die aus dem so genannten Sherry-Dreieck rund um die Orte Jerez de la Frontera, San Luca de Barameda und El Puerto de Santa Maria stammen, dürfen sich spanischer Sherry nennen. Auf 10.000 ha werden die weißen Trauben Palomino, Pedro Ximenez und Moscatel angepflanzt. Die weißen Albariza-Böden, mehr als 300 Sonnentage pro Jahr und die Winde vom Atlantik und Mittelmeer sowie das Solera-Verfahren machen diese Weine so einmalig!

Unterschiede

Wir unterscheiden nach dem Ausbaustil der spanischen Sherrys zwischen Fino, Amontillado, Oloroso und Pedro Ximénez.
Der
Fino, zu dem auch der Manzanilla gehört, reifen unter einer dicken Florschicht ohne oxidativen Einfluss. Nach mindestens dreijährigem Ausbau in der Solera kommen diese hellgelben spanischen Sherrys auf dem Markt. Der trockene, leichte Fino paßt als klassischer Aperitif zu Oliven, Salzgebäck, Nüssen oder klassischen Tapas wie auch zu Meeresfrüchten, weißem Fisch und milden Käsesorten. Im Vergleich zum Fino ist beim Manzanilla der Meersalzgeschmack noch ausgeprägter. Er ist eine Delikatesse zu Langusten und Gambas vom Grill.

Der
spanische Sherry Amontillado ist eine körperreiche und geschmacksintensive Fino-Variante. Er reift einige Jahre unter Flor bis durch das Aufspriten der Weine die Florschicht abstirbt. Der Kontakt mit der Luft läßt den spanischen Sherry Amontillado oxidieren und Aromen von Mandeln, Haselnus und Cashew-Nüssen annehmen. Amontillados werden als Aperitif oder auch als Digestif und zu weißem Fleisch, blauem Fisch und ausgereiften Käsesortengetrunken.

Ein
spanischer Sherry Oloroso reift ohne Florschicht zu einem spanischen Sherry, der sich trocken, bernstein- bis mahagonifarben mit einem duftigen Nussaroma zeigt (oloroso = duftend). Er ist ein guter Begleiter zu Wildgerichten, roten Fleischsorten, aber auch zu stark gewürzte Speisen.

Ein spanischer Sherry Pedro Ximénez ist ein Süßwein aus der Pedro Ximénez-Traube. Der natürliche Zuckergehalt beträgt 400 g pro Liter. Der PX ist ein Digestif und geht mit dem würzigem Blauschimmelkäse Cabrales eine traumhafte kulinarische Kombination ein.

Ursprung des spanischen Süßweines

Die Weinkultur haben die Phönizier vor 3000 Jahren nach Spanien gebracht. Nach der Eroberung Spaniens durch die Römer im 2. Jahrhundert vor Christus wurden süße Weine aus Südspanien besonders aus der Region um Jerez nach Rom und ins römische Reich verschifft. Nach der Eroberung Spaniens durch die Mauren im Jahre 711 erlebte der Weinanbau trotz religiöser Bedenken zuerst einen unglaublichen Aufschwung. Die verstaatlichten Weinanbauflächen wurden an die Bauern verpachtet. Die wiederum um die Pacht zu begleichen, die Böden intensiv bewirtschafteten und die Erträge steigerten. Aber es gab auch Widerstände und so wurde vom Kalifen Alhakan II. im Jahre 966 die Entwurzelung aller Rebstöcke verfügt. Die Bauern überzeugten die Verwaltung des Kalifen allerdings mit den Argumenten, dass erstens ein Teil der Ernte zu Rosinen verarbeitet werden und dass zweitens der Alkohol auch als Medizin verwendet wird. Das Resultat war, dass nur ein Drittel der Anbaufläche vernichtet wurde. Danach wurden neben der Palomino-Traube weitere Rebsorten angepflanzt. Besonders gut entwickelten sich die Rebstöcke auf den weißen Albarizaböden. Diese Böden saugen die mageren Niederschläge wie einen Schwamm auf und geben das Wasser später nach Bedarf an die Rebstöcke ab.

Sherry -  ein begehrtes Raubgut

Spanischer Sherry war ab dem 12. Jahrhundert ein beliebtes, weil sehr lukratives Beutegut für Seeräuber. Sherry wurde häufig auf den Märkten in London angeboten und erfreute sich bei den unteren Schichten großer Beliebtheit. Im Jahre 1587 erbeutete eine englische Fregatte im Hafen von Cadíz mehr als 3.000 Schläuche spanischen Sherry. Dieses Desaster entpuppte sich aber im Nachhinein als Glücksfall für die Sherryproduktion. Suf diesem Weg gelangte nämlich der spanische Sherry bis in das britische Königshaus und mit ihm entdeckte der Adel Sherry als Getränk. Die Möglichkeit, Geld zu verdienen, lockte so manchen Engländer nach Jerez oder San Lucár. Sie eröffneten dort Handelshäuser und Sherry-Kellereien. So namhafte Häuser wie Osborne, Gonzales Byass, Harveys, Lustau oder Williams & Humbert erinnern heute noch an den englischen Einfluss im Sherry-Dreieck.

Nur die Weine, die aus Jerez, Sanlúcar de Barrameda und El Puerto de Santa María, aus dem so genannten Sherry-Dreieck kommen, dürfen sich spanischer Sherry nennen. Aber spanischer Sherry ist nicht gleich spanischer Sherry. Beieinflußt wird der Geschmack gerade der Finos bzw. der Manzanillas durch die Winde, die vom Atlantik und vom Mittelmeer ins Sherry-Dreieck wehen. Gerade der Frische und salzhaltige Poniente vom Atlantik bringt viel salzige Luft in die Speicher von San Lúcar de Barrameda und sorgt dafür, dass die hellen, frischen Sherrys salziger schmecken als die aus Jerez. Der Wind bewirkt aber auch, dass die Rebstöcke über Nacht mit Meeresfeuchtigkeit versorgt wird. Diese Feuchtigkeit wird von den Pflanzen und dem weißen Albarizaböden aufgenommen.

Seite 1 / 3
| 1 2 3 | »

Artikel pro Seite: 10 20 50 100
Sortieren nach:   Titel   Preis